INCAS AG

KV-SafeNet Multi-User Connect nach KV-SafeNet-Richtlinie (Netzkopplung) V1.0

Der personenbezogene SNK-Teilnehmerzugang für Krankenhäuser, MVZ und sonstige Netzverbünde

 

Diese zentralisierte Zugangsvariante für mehrere SNK-Teilnehmer aus einem in-sich-geschlossenem IT-Betreibernetzwerk (=Betreiber aus Sicht der Richtlinie sind Krankenhäuser, Medizinische Versorgungszentren oder sonstige medizinische Netzverbünde) gibt es seit 2011 und sie ist verpflichtend von den zuvor genannten Betreibergruppen anzuwenden.

Vor der Einführung von KV-SafeNet (Netzkopplung) durch das KV-System begaben wir uns seinerzeit als einziger Anbieter mit den drei größten privaten Klinikbetreibergesellschaften und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) in eine gut acht Monate andauernde Pilotierungsphase. Die Testergebnisse fielen allesamt positiv aus und kurz danach trat die KV-SafeNet Netzkopplungsrichtlinie V1.0 in Kraft.

Bei dieser SNK-Zugangslösung handelt es sich um einen zentralisierten KV-SafeNet-Netzkopplungsrouter im Rechenzentrum des Betreibers, an dem sich alle SNK-Teilnehmer aus den Betreiberorganisationen im Vorfeld, vor der eigentlichen Nutzung einer SNK-Online-Anwendung, personenbezogenen authentisieren können.

Hierfür stellen wir - neben der eigentlichen Routing-Hardware auf Mietbasis zum sicheren Verbindungsaufbau - einen von uns betriebenen Authentisierungs- und Verzeichnisdienst je Betreiberinstanz zur Verfügung.

Mittlerweile zählen wir zu den führenden Anbietern von KV-SafeNet (Netzkopplung). Kontinuierlich konnten wir über die letzten Jahre hinweg – in den meisten Fällen in Abstimmung mit den Betreibern - unsere Zugangslösung immer stärker an den Bedürfnissen der Anwender ausrichten.

Status quo treten wir mit ausgefeilten Redundanzkonzepten auf, haben E-Mail-Informationsdienste für SNK-Teilnehmer entwickelt und geben IT-Mitarbeitern aus Betreiberorganisationen visualisierte Web-Zugriffsmöglichkeiten auf die eigene Authentisierungsinstanz mit an die Hand. Zudem können sich bei uns SNK-Teilnehmer BSI-konform, mit Hilfe eines 14-stelligen personenbezogenen Entsperrcodes, online wieder selbst entsperren, insofern zu viele Fehleingaben bei der vorherigen SNK-Anmeldung generiert wurden bzw. der Wechselintervallzeitraum zum Passwortwechsel abgelaufen sein sollte.

Unsere Kunden können zwischen mehreren Vertragslaufzeitmodellen und zwischen zwei Zahlungsintervallen (jährlich oder monatlich) auswählen.

Mit Hilfe unseres KV-SafeNet-Zugangs Multi-User Connect können sämtliche KV-Online-Dienste aus dem SNK genutzt werden, wie KV-Online-Abrechnung (KV-Webportale), DALE-UV, eArztbriefkommunikation, eDMP, eNachricht (allesamt via KV-Connect), Mammographie-Screening (MaSc oder Mammsoft), ONDIS (Tumordokumentationssystem der KVWL) bzw. Krebsregister-Übermittlungen an die zuständigen LKR u.v.m..

Für ein konkretes Angebot benötigen wir bitte als Mindestangabe Ihre Einrichtungsbezeichnung und die Standort- und Kontaktdaten (Ort, Straße, Nachname, E-Mail und Telefon für evtl. Rückfragen); am besten nutzen Sie hierfür unser Kontaktformular oder lassen uns alternativ eine E-Mail an info(at)incas-medical.de zukommen.